In der Taufe sagt Gott ein für alle Mal und unwiderruflich JA zum Täufling.

 Die Taufe ist das Sakrament des Glaubens, das sichtbare und wirksame Zeichen für denBeginn des Christseins. Solange ein Kind diesen Glauben nicht alleine bekennen und leben kann, treten Eltern, Paten und die Gemeinde dafür ein. Sie helfen ihm glauben und christlich leben zu lernen.

Die Taufe ist das Sakrament des neuen, des christlichen Lebens. Das Wasser, mit dem der Täufling übergossen wird, bedeutet Leben und Reinigung.

" Taufe" kommt von " Eintauchen". In der früheren Kirche wurde die Taufe durch Untertauchen gespendet, um vollständige Reinigung und Neubeginn zu symbolisieren.

So wie Jesus gestorben und auferstanden ist, so wird der Mensch in der Taufe zu neuem Leben erweckt, aus der tödlichen Verstrickung von der Erbsünde befreit.

 

 

       

 Die Taufe ist die feierliche Aufnahme in die Gemeinschaft der Gläubigen, der Kirche. Sie verbindet nicht nur mit Christus, sondern auch mit allen, die an ihn glauben. Wie der einzelne Mensch der Gemeinschaft bedarf, so ist auch der einzelne Christ auf den Zusammenhalt der Gläubigen angewiesen.

 

 Taufanmeldung:

Zuständig für die Taufe ist die Wohnsitzpfarre. Aus berechtigtem Grund kann die Taufe auch in einer anderen Pfarre stattfinden. Dazu ist aber die Tauferlaubnis der Pfarre des Wohnsitzes notwendig.

Folgende Dokumente sind bei der Anmeldung zur Taufe als Grundlage für die Eintragung in das Taufbuch vorzulegen:

Täufling:

Eltern:

Taufpaten:

      Geburtsurkunde, Meldezettel

      Taufschein, Geburtsurkunde, Meldezettel, Trauungsschein, standesamtliche Heiratsrurkunde, Beruf

      aktueller Taufschein, Adresse, Beruf

 

                                                                                                                                                           

   Ein möglicher Pate muss getauft und gefirmt, mindestens 16 Jahre alt sein und darf nicht aus der katholischen Kirche ausgetreten sein.

 

            Taufgespräch:

          Vor der Taufe werden die Eltern mit Taufpaten zum gemeinsamen Taufgespräch eingeladen. Termin und Ort werden bei der Taufanmeldung vereinbart.                                                                                                                             

 

 

 

 

     

Die neugetauften Kinder aus unserer Pfarre