Die Jagdgemeinschaft Zwentendorf feierte am Samstag  14. September 2019 gemeinsam mit Pater Norbert eine Bitt- und Dankmesse zu Ehren des Heiligen Hubertus. Zahlreiche JägerInnen sowie die Ortsbevölkerung waren gekommen um bei der Hubertuskapelle bei wunderschönem herbstlichem Ambiente in der Natur Gottesdienst zu feiern. Jagdleiter Josef Weichselbaum nutzte die Gelegenheit, Pater Norbert zu seinem 80. Geburtstag zu gratulieren. Die Hubertuskapelle wurde vor 30 Jahren von den Jägern errichtet, eine Fotoschau dokumentierte den Bau und die bisherigen Feiern.

Die Heilige Messe wurde musikalisch von der Jagdhornbläsergruppe des Hegerings Pyhra umrahmt.

Die Ehrfurcht vor der Schöpfung, der Natur und der Tiere ist ein wichtiges und zentrales Anliegen der Jägerschaft, die die Hege und Pflege des Wildes in den Vordergrund stellt. In der Heiligen Messe wurde auch der verstorbenen Waidkameraden gedacht.

Im Anschluss an die Bitt- und Dankmesse fanden Ehrungen verdienter Jäger statt. Den Ausklang bildete ein gemütliches Beisammensein mit Verkostung der Wildspezialitäten.

Ein herzliches DANKE an alle, die bei der Vorbereitung und im Hintergrund mitgewirkt haben, ein kräftiges Waidmannsheil an alle JägerInnen und ein herzliches Vergeltsgott an die große Teilnehmerschar fürs Mitfeiern!