In der Pfarre Wenzersdorf wurden am 6. Oktober 2019  im Rahmen der Familienmesse die zwei neuen Ministranten, Philip Mrazek und Sebastian Holzinger, vorgestellt. Beide erklärten sich voller Überzeugung bereit, unsere Priester beim Dienst am Altar zu unterstützen und wurden begeistert in der großen Schar der Ministranten aufgenommen.

Die Familienmesse, zum Thema Glaube, fand großen Anklang bei Kindern und Erwachsenen. Alle Ministranten und unsere beiden Erstkommunionkinder waren voller Eifer bei der Gestaltung der Messe dabei. Pater Ioan freute sich über ihren Einsatz beim Lesen, beim Klatschen, beim Predigtspiel und beim Tanzen. Die Kinder zeigten uns, dass Emojis uns nicht nur im täglichen Handykonsum, sondern auch im Glauben unterstützen können und uns vor allem eines vermitteln: G – Gott L – liebt A – Alle U – und B – besonders E - Euch. Ja, so buchstabiert man GLAUBE.

Ein herzliches Vergeltsgott auch dem Generationenchor, der diese Heilige Messe wieder wunderschön umrahmt hat und ein DANKE an alle Kinder und Erwachsenen, die sich Zeit genommen haben unsere neuen Ministranten zu begrüßen und mit uns gemeinsam zu feiern!

 

Die Jagdgemeinschaft Zwentendorf feierte am Samstag  14. September 2019 gemeinsam mit Pater Norbert eine Bitt- und Dankmesse zu Ehren des Heiligen Hubertus. Zahlreiche JägerInnen sowie die Ortsbevölkerung waren gekommen um bei der Hubertuskapelle bei wunderschönem herbstlichem Ambiente in der Natur Gottesdienst zu feiern. Jagdleiter Josef Weichselbaum nutzte die Gelegenheit, Pater Norbert zu seinem 80. Geburtstag zu gratulieren. Die Hubertuskapelle wurde vor 30 Jahren von den Jägern errichtet, eine Fotoschau dokumentierte den Bau und die bisherigen Feiern.

Die Heilige Messe wurde musikalisch von der Jagdhornbläsergruppe des Hegerings Pyhra umrahmt.

Die Ehrfurcht vor der Schöpfung, der Natur und der Tiere ist ein wichtiges und zentrales Anliegen der Jägerschaft, die die Hege und Pflege des Wildes in den Vordergrund stellt. In der Heiligen Messe wurde auch der verstorbenen Waidkameraden gedacht.

Im Anschluss an die Bitt- und Dankmesse fanden Ehrungen verdienter Jäger statt. Den Ausklang bildete ein gemütliches Beisammensein mit Verkostung der Wildspezialitäten.

Ein herzliches DANKE an alle, die bei der Vorbereitung und im Hintergrund mitgewirkt haben, ein kräftiges Waidmannsheil an alle JägerInnen und ein herzliches Vergeltsgott an die große Teilnehmerschar fürs Mitfeiern!

 

 

Am Sonntag, 1. Sep. 2019 feierte die Pfarre Wenzersdorf das Erntedankfest. Der Pfarrgemeinderat lud anschließend zum Pfarrfest und gemütlichen Beisammensein ein.

Der Bauernbund und der Generationenchor umrahmten und gestalteten die Heilige Messe. Pater Liviu segnete die Erntekrone und Sträußchen und zog mit der großen Ministrantenschar in die wunderschön geschmückte Kirche ein. Ein herzliches Vergeltsgott an alle, die bei der Vorbereitung so tatkräftig geholfen  und mitgefeiert haben.

Anschließend fand sich Gelegenheit im Pfarrhofgarten bei strahlendem Sonnenschein ein paar gemütliche Stunden zu verbringen. Auch hier ein DANKE an alle fleißigen Helfer im Vorder- und vor allem im Hintergrund. Nur gemeinsam sind solche Feste möglich. D A N K E! 

DANKE ist ein schwieriges Wort in unserer schnelllebigen Zeit geworden.

Für die Bauern vielleicht noch – zumindest der Tradition verpflichtet – aber sonst ist ein DANKESCHÖN oft schwierig.

DANKE sagen für einen guten Job – wenn man sich gerade über den Arbeitsalltag geärgert hat?

DANKE sagen für den Schulbesuch – wenn die Ferien leider zu Ende sind?

DANKE sagen für die Gesundheit – wenn man doch alle paar Wochen ein Sackerl Medikamente beim Arzt besorgen muss?

DANKE sagen für die Familie – wenn die Unterstützung doch selbstverständlich sein sollte?

DANKE sagen – ja, ist manchmal schwer und gerade deswegen so wichtig!

Daher erinnern wir uns gerade beim Erntedankfest an alle ungesagten DANKES und können diese vielleicht nachholen.

 

 

 

Am Sonntag, 18. Aug. 2019, fand wieder das Burschenamt in der Kapelle in Zwentendorf statt. Seit Jahrzehnten feiern die Burschen am Sonntag nach Maria Himmelfahrt, früher war das alljährlich der Kirtagstermin in Zwentendorf.

Diese Tradition wird nun vom Dorferneuerungsverein fortgeführt, der alljährlich nach dem Burschenamt ein Frühschoppen zum gemütlichen Beisammensein und Mittagessen veranstaltet. Die Burschen zogen gemeinsam mit Pater Norbert ein und gestalteten die Heilige Messe, bei der nicht nur der Jugendlichen, sondern vor allem auch der Gefallenen gedacht wurde. Anschließend legten die Burschen und Mädels zu Ehren der gefallen Soldaten beider Weltkriege einen Kranz beim Kriegerdenkmal nieder.

Ein feierlicher Schlusssegen schloss die Messfeier ab. Ein herzliches Vergeltsgott an alle, die die Feier vorbereitet und mitgestaltet und vor allem auch mitgefeiert haben. Wirklich schön zu sehen, dass auch in unserer hektischen, schnelllebigen Zeit, junge Burschen und Mädels bereit sind, DANKE zu sagen und um Frieden zu beten.

 

 

 

Am Samstag  20. Juli 2019 fand die traditionelle Wallfahrt der Pfarre Wenzersdorf nach Maria Bründl statt. Um 5 Uhr früh war Abmarsch in der Kellergasse.

Um 9 Uhr feierte P. Ioan mit der Pfarrgemeinde die Wallfahrtsmesse, bei der wir die Fürsprache der Gottesmutter Maria für  gutes Wetter und eine reiche Ernte erbaten.

Nach einer Stärkung wurde beim Marterl der Pfarre Wenzersdorf-Zwentendorf, das sich auf der Straße von Kleinhadersdorf nach Mistelbach befindet, noch der Gottesmutter Maria gedacht. Pater Ioan erbat abschließend  für alle den Segen Gottes.

DANKE an alle, die mitgefeiert und sich Zeit für die Wallfahrt genommen haben.