In der Pfarre Wenzersdorf/Zwentendorf waren heuer 16 Sternsingerinnen und Sternsinger unterwegs in jedes Haus (ein Mädchen ist krankheitsbedingt ausgefallen).

Sternsingen bedeutet grenzenlose Nächstenliebe. 500 Sternsingerprojekte in Asien, Afrika und Lateinamerika helfen weltweit Armut und Unrecht zu mildern. Sternsingen verknüpft lebendiges Brauchtum mit Engagement für eine Welt, in der ein Leben in Würde für alle Menschen möglich sein soll. Die Sternsinger – unsere Ministranten Florian, Sebastian, Iris, Florian, Niklas, Lukas, Tobias, Julia, Miriam, Julia, Philip und Susanna, unsere Erstkommunionkinder Sophia und Ben und die Firmlinge Lisa und Lydia – brachten Segen für das Neue Jahr. Ein herzliches Vergeltsgott und aufrichtiges DANKE an alle, die für die Dreikönigsaktion gespendet, sich engagiert und geholfen haben!

 

 

Am Heiligen Abend fand wieder traditionell die Kinderbetreuung im Jugendheim in Zwentendorf statt. Dabei konnten die Kleinen mit Spielen, Basteln und Backen die Wartezeit auf die Bescherung verkürzen.

Gemeinsam feierten wir anschließend in der Kapelle eine Krippenandacht, bei der alle Kinder eifrig mitgestalteten. Von der musikalischen Umrahmung über das Lesen bis hin zur Beteiligung im Predigtspiel als Hirten waren die Kinder eifrig bei der Sache. Heuer besuchten uns die Hirten mit ihren Schafen und erzählten uns, was in der Heiligen Nacht passiert ist und der Verkündigungsengel zeigte uns den Weg zum Stall. Auch das Licht aus Betlehem brachten die Hirten mit. Pater Norbert nahm als Oberhirte teil.

Am Abend feierte Pater Nicholas die Christmette mit uns. Pater Liviu feierte Weihnachten am Christtag in Wenzersdorf. Die Heilige Messe wurde vom Generationenchor wunderschön musikalisch gestaltet.

Ein herzliches Vergeltsgott an alle Kinder und Erwachsenen, allen MinistrantInnen, dem Organisten, allen LektorInnen, dem Mesner, den ChorsängerInnen und allen, die mit uns gefeiert und mitgewirkt bzw. bereits bei der Vorbereitung geholfen haben. Eine lebendige Pfarre kann nur durch jeden einzelnen von uns wirken. DANKE für Ihre Bereitschaft, die Pfarre auch lebendig bleiben zu lassen. Wir wünschen einen guten Rutsch ins Neue Jahr 2020 und vor allem Gesundheit und Gottes Segen uns allen!

 

 

 

Ein gesegnetes und frohes Weihnachtsfest und

Gottes Segen und Schutz für das neue Jahr 2020

wünschen ihnen die Patres und die Pfarrgemeinderäte

 

 

Am Montag, 11. Nov. 2019, dem Fest des Hl. Martin, fand heuer wieder das Laternderlfest in Wenzersdorf statt. Diesmal wurde es vom Kindergarten organisiert.

Die Kinder zogen mit ihren Laternen vom Kindergarten in die Kirche zu einer kurzen Andacht. Unter dem Motto „Teilen wie es auch bei Lumina geschehen ist“ spielten die Kinder in verteilten Rollen. Lumina mit der Laterne war leider das Licht ausgegangen. Auf der Suche nach dem Licht findet sie jedoch jemanden, der bereit ist das Licht zu teilen. Nach der Kinder und Lichtersegnung zogen alle gemeinsam in den Kindergarten. Trotz sehr windigem und kaltem Wetter tanzten die Kinder nach der Rückkehr in den Kindergarten mit Begeisterung einen Laternentanz und teilten gemeinsam Striezel. Für die Kinder selbstverständlich: „Teilen, teilen, das macht Spaß! Wenn alle teilen, hat jeder was!“

Ein herzliches Vergeltsgott an alle, die bei der Vorbereitung und Umsetzung mitgeholfen und mitgefeiert haben und ein ganz besonderes DANKESCHÖN an alle Kinder!

 

In der Pfarre Wenzersdorf wurden am 6. Oktober 2019  im Rahmen der Familienmesse die zwei neuen Ministranten, Philip Mrazek und Sebastian Holzinger, vorgestellt. Beide erklärten sich voller Überzeugung bereit, unsere Priester beim Dienst am Altar zu unterstützen und wurden begeistert in der großen Schar der Ministranten aufgenommen.

Die Familienmesse, zum Thema Glaube, fand großen Anklang bei Kindern und Erwachsenen. Alle Ministranten und unsere beiden Erstkommunionkinder waren voller Eifer bei der Gestaltung der Messe dabei. Pater Ioan freute sich über ihren Einsatz beim Lesen, beim Klatschen, beim Predigtspiel und beim Tanzen. Die Kinder zeigten uns, dass Emojis uns nicht nur im täglichen Handykonsum, sondern auch im Glauben unterstützen können und uns vor allem eines vermitteln: G – Gott L – liebt A – Alle U – und B – besonders E - Euch. Ja, so buchstabiert man GLAUBE.

Ein herzliches Vergeltsgott auch dem Generationenchor, der diese Heilige Messe wieder wunderschön umrahmt hat und ein DANKE an alle Kinder und Erwachsenen, die sich Zeit genommen haben unsere neuen Ministranten zu begrüßen und mit uns gemeinsam zu feiern!