In Begleitung der Ministranten und unter den Klängen der Musikkapelle holte P. Nicholas die Erntekrone am Klosterplatz ab, wo sich schon zahlreche Pfarrmitglieder und einige Asparner Vereine eingefunden hatten. Nach der Segnung der Erntekrone und der Erntesträußchen zogen alle gemeinsam in die schön geschmückte Kirche ein, um die Dankmesse zu feiern. Mitgestaltet wurde der Gottesdienst von der Bauernschaft und musikalisch umrahmt von der Ortskapelle Asparn.

Natürlich gab es für jeden Gottesdienstbesucher ein Erntesträußchen als Erinnerung an dieses Fest.

Anschließend luden die Bauern bei herrlichem Spätsommerwetter zur Agape am Kirchenplatz. Der Reinerlös dieser Agape wird für die Opfer der Flutkatastrophe im Bundestaat Kerala in Indien zur Verfügung gestellt.

Mitte August wurde der indische Bundesstaat von einer Jahrhundertflut    heimgesucht. Eine Million Menschen mussten in Notunterkünften untergebracht  werden. Tausende  Menschen  haben  alles verloren

Der Minoritenorden  hat seine  Konvente  als  Unterkunft  angeboten und  Notleidende aufgenommen. Jetzt kehren  sie in ihre  Dörfer zurück und beginnen mit dem Wiederaufbau.