Allerheiligen 1.11.2019

8.00 in Ameis;anschl. Heldenehrung u. Friedhofsgang

8.45 in Asparn

14.00 in Asparn Kirche:Gedenken der im letzten Jahr Verstorbenen, Friedhofsgang,               Heldenehrung und Gräbersegnung

8.45 in Gnadendorf

14.00 in Gnadendorf Friedhofsgang und Gräbersegnung

10.00 in Föllim; anschl. Heldenehrung u. Friedhofsgang

10.00 in Michelstetten; anschl.Gedenken der Gefallenen

16.00 in Michelstetten  Andacht in der Kirche, Friedhofsgang und Gräbersegnung

10.00 in Wenzersdorf ; anschl.Gedenken der Gefallenen und Friedhofsgang

13.30 in Grafensulz; anschl. Heldenehrung u. Friedhofsgang

Gottesdienste an Allerseelen siehe Aktuelles/ Gottesdienstordnung

 

Das Erntedankfest in der Pfarre Grafensulz fand am Sonntag, 13. Oktober statt, gestaltet von der Jugend!

 

 

Am Montag, 23. September 2019 fand im Pfarrsaal in Asparn ein Informationsabend zum Thema: Gründung des Pfarrverbandes in unserem Entwicklungsraum statt.

Dazu war aus der Diözese der Referent Markus Pories vom Referat für Pastorale Strukturentwicklung  gekommen, der über Möglichkeiten und Notwendigkeiten auf dem Weg zum Pfarrverband sprach und auch unser Dechant des Christian Wiesinger war gekommen.

Das Team der Pastorale Strukturentwicklung (PSE) im Pastoralamt unterstützt die Umsetzung des Diözesanen Entwicklungsprozesses APG2.1 mit dem Fokus auf Mission, Jüngerschaft und Strukturen .

Der Diözesane Entwicklungsprozess APG2.1 ( Apostelgeschichte) sieht ja in mehreren Schritten eine Veränderung der Pfarrstrukturen vor. Einen ersten Schritt haben wir ja schon mit der Errichtung „Entwicklungsraum Minoritenpfarren“ vollzogen.

Ein nächster Schritt wird die Umstrukturierung zum Pfarrverband sein.

 

 

Am Sonntag, 8. Sep. 2019, fand die erste Familienmesse nach der Sommerpause, dieses Mal in der Pfarre Gnadendorf, statt.

Zum Thema „Unter deinem Schutz und Schirm“ fanden sich die Kinder gut geschützt. Diakon Gerhard hatte eine wichtige und vor allem tragende Rolle auszufüllen: für Pater Liviu sorgsam den Schirm zu halten. Unter seinem Schutz und Schirm fanden sich viele Kinder ein, darunter auch die fünf neuen Ministranten der Pfarre Gnadendorf.

Alle vier Erstkommunionkinder Fabian, Jonathan, Niklas und Tobias aus der Pfarre Gnadendorf sowie Fabian aus der Pfarre Pyhra sagten laut und deutlich „JA“ zur Bereitschaft, Gott zu dienen und unsere Priester im Dienst am Altar zu unterstützen. Sie wurden fürsorglich von den „alten“ Ministranten in die Runde aufgenommen. Ein herzliches Vergeltsgott an alle, die die Feier vorbereitet, bei der Umsetzung mitgeholfen, musikalisch umrahmt und mitgefeiert haben!