Seit dem 1. Adventsonntag 2015 bildeten die Pfarrgemeinden Ameis, Asparn, Gnadendorf, Grafensulz, Michelstetten und Wenzersdorf den gemeinsamen Entwicklungsraum Minoritenpfarren, der zum Dekanat Laa-Gaubitsch gehört.

Da dieser erste Schritt nun gut verlaufen ist, wird es nun Zeit den nächsten Schritt zu gehen: Und zwar die Gründung des Pfarrverbandes Minoriten Weinviertel .

Aus diesem Grund wurde auch von den Pfarrgemeinderäten beschlossen eine neue gemeinsame Homepage für den Pfarrverband zu gründen, an der nun zur Zeit eifrig gearbeitet wird. Wir hoffen, dass diese Homepage mit September online gehen kann.

Das heißt zugleich leider auch langsam Abschied nehmen von unserer Pfarrhomepage Asparn ( gemeinsam mit Michelstetten und Wenzersdorf).

Ein herzliches Dankeschön  an alle, die beim Aufbau, beim Zuschicken von Beiträgen, Informationen, Bildern und Videos beigetragen haben, die Pfarrhomepage aktuell und umfangreich zu gestalten.

Wir danken auch allen, die unsere Homepage besucht haben, sich hier ihre Informationen geholt haben und hoffen, ihr bleibt uns treu und besucht uns dann auf der neuen Pfarrverbandshomepage.

Der Link zur neuen Pfarrverbandshomepage wird dann rechtzeitig bekanntgegeben.

 

 

 

Die österreichischen Bischöfe haben bei ihrer Sommervollversammlung vom 15. bis zum 18. Juni in Mariazell neue Rahmenordnungen für die Feier von Gottesdiensten erlassen,

die mit dem 20. Juni in Kraft treten.

Ab jetzt wird kein Mund - Nasen - Schutz mehr benötigt, aber weiterhin ist unbedingt auf die 1m Abstand - Regel zu achten.

 

 

Liebe Pfarrgemeinden!

In  diesem  Jahr  dürfen  wir das Fronleichnamsfest leider nicht  in  üblicher feierlicher Form feiern. Wir haben uns aber dafür entschieden bei günstigem Wetter  die  Eucharistie  unter  freiem  Himmel zu  feiern,  damit  möglichst viele daran  teilnehmen  können. Bei  Schlechtwetter  wird  sie  in  der  Kirche stattfinden.

Die  Entscheidung  darüber  wird  am  Vortag,  Mittwoch,  10.  Juni gefällt  und  durch  Pfarrhomepages  und  Schaukästen  bei  den  Kirchen,  etc.  kommuniziert. Auch bei Gottesdiensten unter freiem Himmel gibt es einige Regeln zu beachten:

*   1   Meter   Abstand zwischen   den   Mitfeiernden   (ausgenommen sind Personen,   die   im   selben   Haushalt   wohnen). Darauf ist auch bei Prozessionen zu achten.

*   Das Tragen des Mund-Nasen-Schutzes wird empfohlen.

*   Gemeinsames Singen und Beten ist wie im Kirchenraum auf ein Minimum zu beschränken.

 

 Findet  die Eucharistiefeier bei  Schlechtwetter in  der  Kirche statt, sind  die Regeln für Gottesdienste in Kirchenräumen zu beachten:

 

* Abstand von 1 Meter für nicht im selben Haushalt lebende Personen.

Für  das  Betreten  und  Verlassen  von  Kirchenräumen  ist es  Pflicht,  Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Der Mundschutz kann am Platz abgenommen werden und ist auch für den Kommunionempfang nicht verpflichtend.

*   Nur  Handkommunion  möglich. Beim  Gang  zur  Kommunion  ist  der Mindestabstand von 1 Meter immer einzuhalten.

       Euer Pfarrmoderator P. Nicholas (0664/6216835)

 

Die Beginnzeiten der Fronleichnamsfeiern entnehmen Sie bitte der aktuellen Gottesdienstordnung ( Aktuelles/Gottesdienstordnung)